7 Punkte, welche Sie bei Ihrer Website unbedingt beachten sollten

Autor: Igor, 27.07.2018

Eine professionelle Website zu erstellen, scheint ganz einfach. Ein paar schöne Bilder, ein paar Texte und schon ist sie fertig. Das werden sich viele Leute denken. Es gibt jedoch einige Fehler, welche man bei der Erstellung einer Website machen kann. Wir helfen Ihnen, diese zu umgehen. Wenn Sie unsere 7 Punkte beachten, steht einer perfekten Website nicht mehr viel im Weg.


 

1. Der erste Eindruck zählt

Das erste, was die Besucher Ihrer Website sehen, ist die Startseite. Innerhalb weniger Sekunden entscheiden die meisten Menschen, ob ihnen eine Website gefällt oder nicht, deshalb ist es enorm wichtig, dass die Startseite attraktiv ist. Die Besucher müssen sofort wissen, um was es auf der Website geht und sollen dazu animiert werden, auf der Seite zu bleiben und nach weiteren Informationen zu suchen. Dies gelingt am besten mit schönen Bildern und kurzen prägnanten Texten.

 

2. Schreiben Sie keine Romane, aber schreiben Sie richtig

Die Besucher sind auf Ihre Website gekommen, um Informationen über Ihr Unternehmen und die Produkte und Dienstleistungen zu erhalten. Beachten Sie dabei, dass die meisten Leute keine Zeit haben, um riesige Texte zu lesen. Achten Sie darauf, dass Ihre Texte so kurz wie möglich sind und nutzen Sie Bilder und Videos, wo dies passend ist. Ihr Schreibstil sollte ziemlich einfach sein, sodass jeder versteht, was Sie mitteilen möchten. Verzichten Sie auf übermässig viele Fachbegriffe, wenn es möglich ist. Google wird dies mit einem höheren Ranking honorieren, da die Verständlichkeit der Texte ebenfalls ein Kriterium ist. Ein No-Go sind übrigens Rechtschreibfehler.

 

3. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Wählen Sie passende Bilder, um Ihre Website lebendig zu machen und die Besucher emotional anzusprechen. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass Ihre Website nicht nur aus Bildern bestehen sollte. Die Bilder sollten auch zu den Inhalten passen und helfen, diese noch besser rüberzubringen.

 

 

4. Verschiedene Geräte, verschiedene Browser

Ein Grossteil der Internetnutzer surft heutzutage über das Smartphone oder Tablet. Das bedeutet, dass Ihre Website unbedingt auf die entsprechenden Auflösungen angepasst sein muss. Die Website muss so designt sein, dass sie sich automatisch der Auflösung des Geräts anpasst, von welchem sie betrachtet wird. Responsive Design ist der passende Ausdruck dafür. Zusätzlich gibt es noch verschiedene Internetbrowser, an welche Sie denken müssen. Es kann sein, dass Ihre Website auf Chrome anders aussieht als auf Safari. Die wichtigsten Internetbrowser heutzutage sind Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Microsoft Edge und Opera.

 

5. Was wollen Sie?

Überlegen Sie sich ganz genau, was das Ziel Ihrer Website ist und was sie bei den Besuchern bezwecken soll. Wollen Sie etwas verkaufen? Sollen die Besucher einen Termin mit Ihnen vereinbaren? Je nach dem, was das Ziel ist, müssen Sie anders vorgehen. Ein Ausdruck ist dabei entscheidend: Call to Action. Dies bedeutet, den Besucher zu einer Handlung aufrufen. Diesen Handlungsaufruf müssen Sie prominent und klar auf der Website präsentieren. Das kann ein Button sein oder ein Kontaktformular. Die Besucher sollen gleich nach der Entscheidung etwas zu kaufen oder Sie zu kontaktieren, auch die Möglichkeit dazu bekommen und nicht lange suchen müssen. Auch Ihre Kontaktangaben sollten praktisch immer ersichtlich sein.

 

6. Ihre Website ist nicht die Villa Kunterbunt

Farben sind wichtig. Farben hinterlassen einen starken Eindruck bei Menschen. Farben sprechen die Emotionen an und beeinflussen Kaufentscheidungen sehr stark. Genau aus diesem Grund sollten Sie sehr achtsam sein bei der Farbwahl. Suchen Sie 3, 4 passende Farben für Ihr Unternehmen aus und verwenden Sie diese. Die Farben sollten jedoch gut zueinander passen. Wenn Sie zu viele Farben haben oder solche, die schlecht miteinander harmonieren, dann macht das einen chaotischen Eindruck und führt dazu, dass Ihr gesamter Auftritt wirkungslos wird.

 

7. Viele Wege führen nach Rom, aber nicht auf Ihrer Website

Die Menüstruktur ist ein entscheidendes Element Ihrer Website. Die Besucher orientieren sich daran und finden mit Hilfe des Menüs die Informationen, die sie wünschen. Genau diesen Zweck muss Ihre Menüstruktur erfüllen. Bringen Sie eine logische Struktur in Ihre Inhalte und erstellen Sie anhand dieser das Menü. Sie können nämlich noch so schöne und gute Inhalte haben, wenn die Navigation auf Ihrer Website mühsam ist, werden die meisten Leute einfach abspringen.

 

 

Lesen Sie auch.

Was ist das Ziel Ihrer Website?

Welche Farbe hat Ihre Website?

Gute Bilder sind die halbe Miete

 

Pmc switzerland • Zentralstrasse 9 • 6003 luzern • schweiz • +41 41 511 82 07 • e-mail impressum