Was gehört unbedingt auf die Website Ihres Unternehmens?

Autor: Igor, 10.08.2018

Die Website ist das Aushängeschild jedes Unternehmens und das wichtigste Marketinginstrument. Eine schlechte Website kann dem Image des Unternehmens schaden und Nachteile mit sich bringen. Wir zeigen Ihnen, welche Inhalte Ihre Website unbedingt enthalten muss, damit Sie zum Unternehmenserfolg beiträgt.


 

Websites sehen heutzutage sehr unterschiedlich aus. Je nach dem welchen Zweck sie erfüllen sollen, müssen das Design, die Struktur und auch die Inhalte angepasst werden. Die Website eines Künstlers wird logischerweise anders aussehen als die Website einer Grossbank. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass sie völlig andere Zielgruppen ansprechen und sich die Produkte und Dienstleistungen stark voneinander unterscheiden. Es gibt jedoch einige Dinge, welche jeder Benutzer auf einer Website wissen will, unabhängig davon, ob es sich um einen Kunstliebhaber oder einen Grossinvestor handelt. Der Grund für den Besuch einer Website ist schlussendlich immer der gleiche. Wir wollen entweder gewisse Informationen erhalten, ein Produkt oder eine Dienstleistung beziehen oder mit jemandem in Kontakt treten, indem wir beispielsweise ein Kontaktformular ausfüllen.

 

Die Website soll diese Bedürfnisse befriedigen, indem sie die gewünschten Informationen liefert, die Produkte und Dienstleistungen attraktiv präsentiert und die Besucher zur Kontaktaufnahme einlädt. Bevor Sie mit der Erstellung einer Website anfangen, sollten Sie unbedingt klären, was das Ziel Ihrer Website ist. Was sollen die Benutzer machen, nachdem sie auf Ihre Website gelangt sind? Wenn Sie diese Frage beantwortet haben, dann wissen Sie auch sofort, auf welche Punkte Sie sich fokussieren müssen und was Sie auf der Website hervorheben sollten. Obwohl es unterschiedliche Zielgruppen, Zwecke, Ziele, Dienstleistungen und Produkte gibt, bestehen gewisse Grundsätze, welche bei jeder Unternehmens-Website genau gleich sind. Wir zeigen nachfolgend auf, welche Inhalte, auf welche Seite Ihrer Website gehören und was Sie dabei unbedingt beachten sollten.

 

Die Startseite

Den ersten Eindruck von einem Unternehmen erhalten Sie immer auf der Startseite. Es ist ähnlich, wie wenn Sie einen Laden betreten. Der erste Eindruck zählt und ist entscheidend. In nur wenigen Sekunden fällen die Benutzer nämlich ein Urteil darüber, ob ihnen die Website und Ihr Unternehmen gefallen oder nicht. Sie sind bestimmt auch schon in einen Laden hineinspaziert, haben sich kurz umgeschaut und sind dann nach wenigen Sekunden wieder rausgegangen, weil Sie sofort erkannt haben, dass Sie nicht finden werden, was Sie suchen. Achten Sie bei der Startseite auf die folgenden Punkte, damit bei Ihrer Website nicht dasselbe geschieht.

  • Zeigen Sie klar auf, um was es bei Ihrer Website geht und verschaffen Sie den Besuchern einen Überblick darüber, was sie darauf finden können.
  • Verwenden Sie auf der Startseite eher visuelle Inhalte (Bilder, Grafiken, Icons etc.), anstatt viel Text. Die Startseite soll dazu verleiten, auf den Unterseiten nach weiteren Informationen zu suchen.
  • Die wichtigsten Inhalte sollten Sie ganz oben platzieren. Eine empfehlenswerte Reihenfolge ist: Produkte und Dienstleistungen, dann Informationen über das Unternehmen und unten eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme, in Form eines Kontaktformulars zum Beispiel.
  • Achten Sie auf eine logische und einfach bedienbare Menüstruktur.
  • Ihre Kontaktangaben sollten stets ersichtlich sein, sodass die Website-Besucher von jeder Unterseite aus darauf zugreifen können, um Sie zu kontaktieren.

 

Produkte und Dienstleistungen

Die meisten Unternehmen nutzen ihre Website, um Informationen zu ihren Produkten und Dienstleistungen zu liefern oder diese auch gleich im Onlineshop zu verkaufen. Es ist enorm wichtig, das Angebot attraktiv zu präsentieren und die richtigen Informationen zu liefern. Dabei hängt der Gehalt an benötigten Informationen immer vom Angebot und vom Ziel Ihrer Website ab. Je spezifischer ein Produkt oder eine Dienstleistung ist, desto besser muss es erklärt werden. Wenn das Ziel der Website ist, die Produkte gleich zu verkaufen, dann werden ebenfalls mehr Informationen benötigt, um die Website-Besucher vom Kauf zu überzeugen. Wenn die Kontaktaufnahme das Ziel ist, dann sollten Sie sich die Details für das Beratungsgespräch sparen und die Besucher nicht mit übertrieben langen Texten langweilen.

  • Beantworten Sie auf jeden Fall die folgenden Fragen der Website-Besucher: Was kann ich bekommen? Was nützt es mir? Was muss ich dafür tun?
  • Nutzen Sie audiovisuelle Inhalte, wenn dies möglich ist. Videos sind sehr beliebt, um komplexe Sachverhalte zu erklären. Schöne Bilder können sehr einladend wirken und Icons eignen sich sehr gut, um Geschichten zu erzählen. Fotos und Videos müssen auf jeden professionell gemacht werden, ansonsten können Sie einen schlechten Eindruck hinterlassen.
  • Geben Sie ausreichend Informationen, aber schreiben Sie keine Romane. Es gilt ein gesundes Mittelmass zu finden.
  • Jedes Unternehmen versucht sich, im besten Licht zu zeigen, weshalb Selbstlob nicht viel bei Ihren Website-Besuchern bewirkt. Wenn Sie jedoch die Möglichkeit haben, Referenzen und Kundenaussagen zu erhalten, dann sollten Sie diese unbedingt hier auf Ihrer Website platzieren. Nichts überzeugt nämlich mehr, als wenn andere Leute etwas Gutes, über Ihr Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen sagen. Referenzen und Testimonials können auch auf der Startseite platziert werden.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Website-Besucher Sie möglichst einfach kontaktieren können oder etwas kaufen. Sie können das Kontaktformular unten in die Seite einfügen oder einen Link zur entsprechenden Unterseite. Auf jeden Fall müssen die Besucher von überall aus, die Möglichkeit haben, Sie zu kontaktieren.

 

Über uns, Unser Unternehmen, Die XY AG etc.

Wie Sie diese Seite benennen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Auf jeden Fall gehört auf Ihre Website eine Unterseite, wo Sie Ihr Unternehmen vorstellen. Denn die Website-Besucher möchten nicht nur wissen, was Sie bekommen etc., sondern auch von wem. Unabhängig davon, was das Ziel Ihrer Website ist, gibt es nämlich ein übergeordnetes Ziel, welches Sie als Unternehmen immer und überall verfolgen: die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Sie wollen das Image und das Vertrauen in Ihr Unternehmen steigern, sodass Sie neue Mitarbeiter gewinnen können, Kunden anziehen und hilfreiche Zulieferer und Partner finden. Das schaffen Sie vor allem, indem Sie Ihr Unternehmen optimal präsentieren und die richtigen Inhalte liefern.

  • «Start With Why» lautet der Titel eines weltbekannten Bestsellers von Simon Sinek. Diesen Rat sollten Sie befolgen. Beantworten Sie den Besuchern die Frage, wieso es Ihr Unternehmen gibt. Dies äussern Sie vor allem in der Mission.
  • Kommunizieren Sie Ihre Unternehmenswerte und Ihre Vision. Diese Merkmale machen Sie einzigartig und unterscheiden Sie von jedem anderen Unternehmen. Die Besucher Ihrer Website sollen erfahren, wieso sie genau bei Ihnen etwas kaufen oder machen lassen sollen.
  • Wir haben fast nie mit einem Unternehmen zu tun, sondern immer mit anderen Menschen. Zeigen Sie die Menschen, welche hinter Ihrem Unternehmensnamen stehen mit Fotos. Achten Sie dabei aber darauf, dass die Fotos professionell gemacht werden und die Personen darauf einen freundlichen Eindruck machen. Schreiben Sie dazu, was diese Menschen im Unternehmen machen und für was sie zuständig sind.
  • Sie können hier natürlich noch weitere Inhalte einfügen wie beispielsweise die Unternehmensgeschichte, Partner und Netzwerke, Zertifikate, Verbandszugehörigkeiten etc. Wichtig ist, dass diese Inhalte das Vertrauen in Ihr Unternehmen erhöhen und sauber präsentiert werden.

 

Kontakt

Diese Unterseite ist ein absolutes Muss. Auch wenn Ihre Kontaktangaben überall auf der Website ersichtlich sind, sollten Sie eine Unterseite erstellen, wo Ihre Kontaktangaben ersichtlich sind und den Besuchern die Möglichkeit geboten wird, Sie zu kontaktieren.

  • Achten Sie darauf, dass alle Angaben vollständig und korrekt sind. Eventuell führen Sie auch die Ansprechpersonen für die verschiedenen Unternehmensbereiche an.
  • Zeigen Sie Ihren Standort mit Hilfe von Google Maps und binden Sie den Code in Ihre Website ein. Das verbessert Ihr Google Ranking und macht es den Besuchern viel einfacher, Sie zu finden. Sie können darauf auch Parkmöglichkeiten und ÖV-Verbindungen inkl. Fahrplan markieren.
  • Bauen Sie ein Kontaktformular ein, sodass man Ihnen eine Nachricht schreiben kann. Vergewissern Sie sich, dass das Kontaktformular funktioniert und korrekt mit Ihrer Email-Adresse verbunden ist, sodass Sie die Nachrichten auch erhalten und entsprechend antworten können.
  • Je nachdem wie Ihr Geschäftsmodell aussieht, können Sie hier auch Terminbuchungs-Formulare oder andere Möglichkeiten einbauen, damit Ihre Besucher mit Ihnen in Kontakt treten können.
  • Sie können auch spezifische Informationen einbauen, welche für Ihr Unternehmen wichtig sein könnten, wie beispielsweise Öffnungszeiten, Verhalten im Notfall etc.

 

Natürlich sind nicht alle Inhalte aufgeführt, welche Sie auf Ihrer Website publizieren können. Das hängt stark von Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe ab. Sie sollten aber mindestens die oben genannten Elemente und Inhalte veröffentlichen, damit die Besucher Ihrer Website, die Informationen bekommen, die sie wünschen und Ihr Unternehmen einen guten Eindruck im Internet hinterlässt.

 

 

Lesen Sie auch.

7 Punkte, welche Sie bei Ihrer Website unbedingt beachten sollten

Gute Bilder sind die halbe Miete

Welche Farbe hat Ihre Website?

 

Pmc switzerland • Zentralstrasse 9 • 6003 luzern • schweiz • +41 41 511 82 07 • e-mail impressum