Wie Sie ein gutes Ranking bei Google erzielen

Autor: Faik und Igor, 17.07.2018

Dass Google das Internet privatisiert hat, weiss jedes Kind. Wie Google funktioniert, versteht nur eine relativ kleine Anzahl der Benutzer. Viele Websites landen nicht auf der ersten Seite bei Google und sind so irrelevant. Wir erklären, wie Ihnen das nicht passiert und wie Sie Google optimal nutzen können.


 

Die meisten Leute kennen den Spruch «Wenn du nicht auf Google bist, dann bist du nicht im Internet.». Es gibt auch einen Insider: «Wenn Sie eine Leiche verstecken wollen, dann tun Sie das auf der zweiten Seite bei Google.». Allen ist klar, dass die eigene Website unbedingt auf der ersten Seite unter den ersten Suchresultaten auf Google erscheinen muss. Andernfalls wird diese kaum besucht und wird kaum neue Kunden anziehen. Eine schlechte Positionierung bei Google wird so oft zur Ausrede für eine schlechte Website.
 
Es ist Tatsache, dass eine grosse Anzahl von Internetnutzern Google als Startseite hat und sogar bekannte Internetadressen in die Google-Suche eingegeben werden, anstatt in die Adressleiste des Internetbrowsers. Was nicht stimmt, ist, dass die schlechte Positionierung in der Google-Suche als Rechtfertigung für eine schlechte Präsenz im Internet genutzt werden kann oder sogar als Argument gegen das Internet als Medium an sich. Das Gegenteil ist der Fall.
 
Google passt seine Algorithmen für die Suche ständig an und verbessert diese. So werden irrelevante Inhalte fast völlig ausgeblendet. Wenn Sie etwas suchen, bekommen Sie immer die Resultate mit der höchsten Relevanz. Das war vor ein paar Jahren noch völlig anders. Es kam vor, dass die ersten paar Suchresultate völlig irrelevant waren und nicht das anzeigten, was Sie suchten. Google ist heutzutage ein sehr wertvolles Marketing-Werkzeug mit klar definierten Regeln und Vorgaben. Es gibt zwar regelmässige Änderungen und Anpassungen der Algorithmen, aber die Strategie bleibt immer dieselbe: die relevantesten Ergebnisse liefern und jeden Versuch von Missbrauch oder Betrug bestrafen.
 
Sie können ganz leicht überprüfen, wie es bei Ihnen aussieht. Betrachten Sie Ihre Website. Enthält sie Inhalte, die Sie seit Monaten nicht aktualisiert haben? Sind die Adressen (URLs) der einzelnen Seiten nicht nach ihren Titeln benannt, sondern lediglich eine Reihe kryptischer Abkürzungen? Ist der Text auf der Seite besser für einen Flyer geeignet als für ein dynamisches Medium wie das Internet? Gibt es keine Sitemap? Wurde die Webseite vor langer Zeit mit veralteten Technologien erstellt? Kommt der Suchbegriff, mit dem Sie gerne gefunden werden möchten, nur selten auf Ihrer Website vor? Wenn Sie auf die meisten dieser Fragen positiv geantwortet haben, dann sollten Sie unbedingt Ihre Website überarbeiten. Denn wenn Sie diese wenigen Punkte vernachlässigen, hat das gravierende Folgen für Ihre Platzierung bei Google. Wenn Sie jedoch darauf Acht geben, können Sie in kurzer Zeit relativ viel erreichen.
 
 
Eines der wichtigsten Prinzipien, welches Sie bei der Arbeit mit Google beachten müssen ist: «Ohne Fleiss kein Preis». Umso mehr Anstrengung Sie in die Suchmaschinenoptimierung (SEO) investieren, desto besser werden die Resultate. Es reicht nicht, einfach eine Website zu haben. Es braucht auch Sorgfalt und viel Liebe zum Detail. Denn bei Google gilt «Content is king.». Umso mehr relevante Inhalte Sie liefern, desto besser wird Ihr Suchresultat. Dazu kommen noch die strukturellen Anpassungen, welche oben genannt wurden und Sie werden weit vorne gelistet.
 
Abschliessend finden Sie die wichtigsten Tipps für ein perfektes Suchresultat bei Google.
  • Finden Sie heraus, nach welchen Keywords Ihre Zielgruppe sucht und verwenden Sie diese auf Ihrer Website. Google Trends und der Keyword-Planer sind exzellente Hilfsmittel dafür. Tun Sie dies jedoch in einem sinnvollen Mass und so, dass die Texte immer noch angenehm zu lesen sind.
  • Liefern Sie relevante Inhalte zu den Themen rund um Ihr Unternehmen und benutzen Sie die Keywords. Wenn Sie beispielsweise eine Arztpraxis betreiben, dann ist es sehr vorteilhaft, wenn Sie regelmässig Fachartikel über Ihr Spezialgebiet veröffentlichen. Ein Blog ist ein sehr hilfreiches Mittel dazu.
  • Geben Sie den Unterseiten Titel, welche oft von der Zielgruppe gesucht werden.
  • Benennen Sie die URL’s der Unterseiten nach Ihren Titeln. Bei uns ist das zum Beispiel www.pmc-switzerland.com/blog.
  • Verwenden Sie Links, um den Besuchern weiterführende Informationen zu bieten. Es ist ebenfalls vorteilhaft, wenn Ihre Website auf anderen Websites verlinkt ist. Links erhöhen die Relevanz.

 

 

Lesen Sie auch.

Wie holen Sie Besucher auf Ihre Website?

Wollen Sie Ihre Website selber erstellen?

Was ist das Ziel Ihrer Website?

 

Pmc switzerland • Zentralstrasse 9 • 6003 luzern • schweiz • +41 41 511 82 07 • e-mail impressum